xpt 164. Streichquartett und Stimme; Hugo Wolf

xpt 164. Streichquartett und Stimme von Hugo Wolf

xpt164 Lieder für Stimme und Klavier von Hugo Wolf

xpt 164 – Lieder für Stimme und Klavier von Hugo W

BPartiturseite: xpt164 Wolf Liederearbeiter: Xaver Paul Thoma (geb. 1953)
Lieder für Stimme und Klavier von Hugo Wolf
nach Gedichten von Goethe, Eichendorff, Mörike
übertragen für Stimme und Streichquartett
opus 164 (xpt) Besetzung: Stimme und Streichquartett
Noten bestellen ( IKURO Edition)

Die gemeinsame Uraufführung der drei Liederzyklen
xpt 163. Streichquartett und Stimme; Samuel Barber
xpt 164. Streichquartett und Stimme; Hugo Wolf
xpt 165. Streichquartett und Stimme von Xaver Paul Thoma
findet am 20. März 2011 im Theater Kaiserslautern statt.

Es singt der Bariton Bernd Valentin zusammen mit dem Pardall-Quartett.

 

xpt 164. Werkkommentar

Der 150. Geburtstag von Hugo Wolf (1860-1903) war derAnlass für die neue Klangestalt dieser Lieder, die eigentlich für Singstimme und Klavier komponiert wurden.
Auf Anregung des Baritons Bernd Valentin hat der Komponist Xaver Paul Thoma eine Übertragung des Klavierparts für Streichquartett geschaffen, die möglichst nahe am originalen Notentext bleibt und daher größere Eingriffe in die Komposition vermeidet.
Die Idee zu dieser Klangfassung war die Möglichkeit, ein gemischtes Programm mit den Originalwerken für Streichquartett von Hugo Wolf zu gestalten und dieses – auch in einem Raum, in dem kein Klavier zur Verfügung steht – aufzuführen.

 

Uraufführung im Pfalztheater Kaiserslautern

Am 20. März 2011 findet die Uraufführung im Pfalztheater Kaiserslautern statt. Die Matineé beginnt um 11 Uhr auf der Werkstattbühne.
Das Konzert wird zum Gedenken des 151. Geburtstags von Hugo Wolf und zum 101. Geburtstag von Samuel Barber veranstaltet.

* Samuel Barber: “On Dover Beach” op. 3 für Bariton und Streichquartett

* Samuel Barber: Drei Lieder op. 45, bearbeitet für Singstimme und Streichquartett von Xaver Paul Thoma (Uraufführung)
* Hugo Wolf: “Goethe-Lieder”, bearbeitet von Xaver Paul Thoma (Uraufführung)
* Hugo Wolf: “Italienische Serenade” G-Dur für Streichquartett
* Hugo Wolf: “Eichendorff-Lieder”, bearbeitet von Xaver Paul Thoma (Uraufführung)
* Xaver Paul Thoma: Sieben Gesänge für Bariton und Streichquartett mit Texten von Goethe und Eichendorff opus 165 (Uraufführung)
Es singen Bernd Valentin (Bariton) und das Pardall-Quartett: Mari Kitamoto, Ekaterina Romantschouk (Violine), Johannes Pardall (Viola), Friedemann Pardall (Violoncello)

 

Pardall-Quartett, Bernd Valentin, Xaver Paul Thoma

Nach der Uraufführung: Mari Kitamoto, Ekaterina Romantschouk (Violine), Bernd Valentin (Bariton), Xaver Paul Thoma, Johannes Pardall (Viola), Friedemann Pardall (Violoncello)

 

xpt 164. Tilia-Quartett – Staatsoper Berlin

Tilia-Quartett in der Staatsoper im Schiller Theater – Gläsernes Foyer
27 Okt 2011 | 22.30 Uhr
»Italienische Nacht«: Staatsopern-Mezzosopran Katharina Kammerloher und das Tilia-Quartett präsentieren Musik von Hugo Wolf, Giacomo Puccini und Ottorino Respighi.

Mezzosopran – Katharina Kammerloher
Violine – Eva Römisch, Andreas Jentzsch
Viola – Wolfgang Hinzpeter
Violoncello – Isa von Wedemeyer

Programm:
HUGO WOLF
»Italienische Serenade«
für Streichquartett

HUGO WOLF
Lieder nach Texten von Joseph von Eichendorff (1788-1857)
bearbeitet für Gesang und Streichquartett von Xaver Paul Thoma (*1953)
»Der Musikant«
»Der Scholar«
»Das Ständchen«
»Nachtzauber«
»Verschwiegene Liebe«
»Erwartung«

GIACOMO PUCCINI
»Crisantemi«
für Streichquartett
Andante mesto

OTTORINO RESPIGHI
»Il tramonto«
Lyrisches Poemetto für Mezzosopran und Streichquartett op. 101

 

xpt 164. Konzert in der Berliner Philharmonie

Umsungen – Die Welt der Vokalmusik: Gerald Finley

Do 15. Dezember 2011 20 Uhr
Kammermusiksaal

Gerald Finley Bariton
Marlene Ito Violine
Christophe Horak Violine
Matthew Hunter Viola
Stephan Koncz Violoncello
Jonathan Kelly Oboe
Alison Procter Klavier

August Klughardt
Schilflieder, Fünf Fantasiestücke nach Gedichten von Lenau für Oboe, Viola und Klavier op. 28
Julian Philips
Sweet Love Remembered für Bariton und Streichquartett »Goodison Quartet« No. 2
Hugo Wolf
Harfenspieler I – III nach Gedichten von Johann Wolfgang von Goethe (Bearbeitung für Bariton und Streichquartett von Xaver Paul Thoma)

Charles Martin Loeffler
Deux Rapsodies für Oboe, Viola und Klavier
Samuel Barber
Dover Beach op. 3 für Bariton und Streichquartett

 

xpt 164. Grötzinger Musiktage 2013

Bearbeiter: Xaver Paul Thoma (geb. 1953)
Lieder für Stimme und Klavier von Hugo Wolfnach Gedichten von Goethe, Eichendorff, Mörike
übertragen für Stimme und Streichquartett
opus 164 (xpt) Besetzung: Stimme und Streichquartett
Noten bestellen ( IKURO Edition)

Grötzinger Musiktage 2013 Musik & Lyrik
Sonntag, 7. Juli, 19 Uhr, Evangelische Kirche in Karlsruhe-Grötzingen

Giuseppe Tartini (1692-1770)
Sonate g-moll „Didone abbandonata”
Jean Philippe Rameau (1683-1764)
Orphée für Sopran, Violine und Basso continuo
Richard Wagner (1813-1883)
Wesendonck-Lieder (arr. Felix Treiber)
Roland Weber (1925 – 2002)
An die Musik (Rilke) für Streichquintett
Xaver Paul Thoma (*1953)
Drei Gesänge (op. 165) nach J. W. Goethe
(Harfenspieler I – III)
für Bariton und Streichquartett (2011)
Hugo Wolf (1860-1903)
Drei Lieder (Eichendorff /Mörike) arr. X. P. Thoma
(Seemans Abschied, Verborgenheit, Abschied)
Giuseppe Verdi (1813-1901)
Vier Lieder für Sopran/Bariton (arr. F. Treiber)
Natalia Melnik, Sopran
Izabela Metler, Mezzosopran
Armin Kolarczyk, Bariton
Ensemble Sorpresa:
Felix Treiber, Katrin Dusemund, Violine
Akiko Sato, Viola
Thomas Lukovich, Violoncello
Karl Jackl, Kontrabass
Norbert Krupp, Cembalo

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*