xpt 116. Streichquintett Geigen, Bratschen, Cello

xpt 116. STREICH – QUINTETT

1998 2 Violinen, 2 Violen und Violoncello 20′

 

xpt 116. Streichquintett – Noten bestellen (IKURO Edition)

UA 3. April 99 Deutschordensschloss Bad Mergentheim

Quintetto coll´arco

Wolfgang Wahl – Violine/Viola
Gundula Jaene – Violine
Wolfgang Roccor – Viola
Xaver Paul Thoma – Bratsche
Dieter Wahl – Violoncello

 

 

xpt 116. Werkkommentar:

Partiturseite: STREICH – QUINTETT

Die Partitur wurde im Dezember 1998 beendet und ist für eine Serie von Konzerten des “Quintetto col’arco” komponiert. In diesem Ensemble hat Xaver Paul Thoma als Bratschist mitgewirkt.

Das Besondere der formalen Anlage des dreiteiligen Werkes liegt in der Anordnung Langsam – Schnell – Langsam. Der dritte Teil wird von einem Zwiegesang der beiden Violinen eröffnet. In diesen Takten dominiert der Ton A – eine diskrete Anspielung auf die Widmungsträger Wolfgang Wahl und Gundula Jaene. Dieses Paar hat 1998 geheiratet und der Komponist war Trauzeuge – die Partitur des Streichquintetts ist sozusagen das Hochzeitsgeschenk.

 

xpt 116

Quintetto col’arco für 2 Violinen, 2 Bratschen, Violoncello von Xaver Paul Thoma

STREICH – QUINTETT fÜr 2 Violinen, 2 Bratschen, Violoncello – 1998
xpt 116
Noten bestellen (IKURO Edition)

UA 3. April 99 Deutschordensschloss Bad Mergentheim

Quintetto coll´arco

Wolfgang Wahl – Violine
Gundula Jaene – Violine
Wolfgang Roccor – Viola
Xaver Paul Thoma – Viola
Dieter Wahl – Violoncello

Presse-Echo:
Der Komponist selbst deutete in seiner Einführung an, dass die manchmal krassen Geräuscheffekte des STREICH – QUINTETT s durchaus auch als Reaktion auf die zunehmende Gewalt im gegenwärtigen Zeitgeschehen verstanden… >>>Programm hatte es “in sich”

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*